Kigel, Kagel, Kugel 2005
Website: www.helmut-lindemann.com

In einer an der höchsten Stelle der etwa 150cm hohen Skulptur gelegenen Startrinne wird die erste Kugel aus einer Reihe von Weiteren freigegeben, die dann über ein System von Hebeln, Kipprinnen und Schaltwerken abwärts rollt und teilweise neue Startvorgänge oder Weichenstellungen auslöst.
Durch die Laufgeräusche und die klingenden Elemente wie Röhren, Trichter oder Becken wird die Bahn auch zur Klangskulptur. Man kann sie getrost ein Meisterwerk nennen, vereint sie doch skulpturale Qualität in der Form mit größter handwerklicher Finesse der Holzverarbeitung und mechanischer Komplexität, daß man nicht satt wird, all die Steuerungstechnik zu erkunden. Hier wäre natürlich ein Video angebracht, was wir versuchen, später nachzuliefern (Beschreibung Falk Keuten).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bluecounter Website Statistics Bluecounter Website Statistics